Fotobearbeitungen online dating campaign rural england essex

Zusammen mit seinem Kommilitonen Spencer Kimball hatte er das Programm als Studienarbeit entwickelt.

Es beinhaltete jetzt auch Import- und Exportfunktionen für SVG. So haben zahlreiche Werkzeuge von GIMP nun eine Vorschaufunktion.

Die Benutzeroberfläche wurde erneut verändert und ein permanentes Bildfenster implementiert, was vor allem den Anwendern mit weniger ausgefeilten Fenstermanagern zugutekommen sollte. Die klassische, besonders bei Mehrmonitorbetrieb bewährte Mehrfenstervariante bleibt als Standard erhalten.

GIMP speichert seit dieser Version nur noch in das eigene XCF-Format, für andere Formate existiert seitdem eine Export-Funktion. Texte werden nicht mehr in einem Extra-Fenster editiert, sondern direkt auf der Zeichenfläche („Leinwand“).

Die wichtigsten Änderungen waren die strikte Trennung von Programmlogik und Benutzungsoberfläche sowie eine einfache CMYK-Umsetzung.

Damit verfügte GIMP erstmals, wenn auch nur eingeschränkt und in einfachem Umfang, über eine Druckvorstufe.

Leave a Reply